Andere über uns

"Trotz Internet, Online und immer mehr Handys brauchen die Menschen das Miteinander mehr denn je. Nicht nur deshalb sind die Frühstücks-Treffen für Frauen das Angebot der Stunde. Ich profitiere in meiner Arbeit von ihren Themen und Aussprachen."

Marianne Schmidt, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Rotenburg an der Wümme

"An verschiedenen Orten habe ich die Frühstückstreffen, diese fröhlichen und ernsten offenen Kreisen, kennen gelernt. Immer wieder faszinieren mich die Fülle und Spannbreite der Gesprächsthemen, die Tiefe und Intensität des Austausches und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung im eigenen Umfeld".

Christine Lieberknecht, Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen a.D.

"Die Frühstücks-Treffen für Frauen - seit über 29 Jahren eine erfolgreiche Veranstaltungsform - leistet ehrenamtlich das, wovon viele Event-Profis nur träumen. Persönliche Begegnungen zwischen Christen und Kirchendistanzierten, qualifizierte Referate, gleichbleibend hohes Niveau in Organisation und Präsentation."

Andreas Malessa, Fernseh- und Hörfunkjournalist

"Frauen trinken gerne Kaffee. Frauen plaudern gern, sind manchmal auch erstaunlich offen. Alles Vorurteile? Und wenn schon! Eine günstige Einflugschneise auf jeden Fall, um eine gute Sache auf den Weg zu bringen. Der Name für das Ganze: Frühstücks-Treffen für Frauen. Die find ich wirklich gut!"

Dr. Ute Zintarra, Rundfunkredakteurin

"Wir haben so viele Miesmacher, die alles kaputtreden und -machen. Was wir brauchen sind Hoffnungsträger. Die Frühstücks-Treffen für Frauen sind eine Insel der Hoffnung."

Peter Hahne, ZDF-Redakteur